Nutzen von Nahrungsergänzungsmitteln

  
Auch wenn eine ausgewogene Ernährung die nötigen Nährstoffe enthält, kann die zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln durchaus sinnvoll sein.

Diese sinnvolle Nutzung von Nahrungsergänzungen besteht bei erhöhtem Bedarf oder bei verringerter Zufuhr.

Erhöhter Bedarf

Ein erhöhter Bedarf kann beispielsweise in folgenden Situationen vorliegen:
  • besonderer Stress
  • besonderere körperliche Anstrengung
  • viel Sport
  • manche chronische Krankheiten
  • Schichtarbeit
  • Rauchern
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • lange Periodenblutungen
  • Wechseljahre
  • Alter
In solchen Zeit sind normalerweise nur bestimmte Nährstoffe in erhöhter Menge notwendig, daher sollte man sich informieren, bei welchen Nährstoffen ein erhöhter Bedarf besteht.

Diese vermehrten Nährstoffe führt man sich dann im optimalen Fall durch die geeignete Nahrung zu, oder, wenn das nicht möglich ist, kann man den erhöhten Bedarf durch Nahrungsergänzungsmittel decken.

Verringerte Zufuhr

Die ausreichende Versorgung mit Nährstoffen ist nur bei einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung gewährleistet.

Wenn die Ernährungsweise davon abweicht, kann es zu Versorgungsmängeln kommen.

Beispielsweise ein Eisenmangel kann auftreten, wenn man kaum Fleisch isst und das Eisen nicht durch besonders intensive Zufuhr von pflanzlichen Eisenträgern (z.B. Nüsse, Linsen, Spinat) zuführt.

Auch starke Diäten können zu Versorgungsmängeln führen. Zwar sollte die Diät so aufgebaut sein, dass man möglichst genügend Vitamine, Mineralstoffe und andere wichtige Nährstoffe erhält, aber das gelingt nicht immer.

Manchmal sind es auch äussere Zwänge, die eine ausgewogene Ernährung erschweren, beispielsweise eine schlechte Kantine, keine Möglichkeit gesunde Nahrung zuzubereiten.

Bevor man durch eine verringerte Nährstoffzufuhr über die Nahrung unter Mangelerscheinungen leidet, ist es sinnvoller, die fehlenden Nährstoffe durch Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.


Home   -   Up